Finnland: Informationen zur Autobahn - Bussgeldkataloge.eu
Menü

Finnland: Auf der Autobahn gelten bestimmte Regelungen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldkatalog: Autobahn in Finnland

Finnland über die Autobahn zu erkunden, kann durchaus einen flexibleren Urlaub bedeuten. Reisende sind unabhängig von Fahrplänen und öffentlichen Verkehrsmitteln in der Lage das Land für sich zu entdecken. Dass auch auf der Autobahn Verkehrsregeln zu beachten sind, sollte dabei selbstverständlich sein. Auch in Finnland werden Verstöße gemäß des Bußgeldkatalogs geahndet und das kann teuer werden.

Verstoß Geldbuße
(in Euro)
20 km/h zu schnell 200
50 km/h oder mehr zu schnell ab 14 Tagessätzen
Alkohol am Steuer ab 15 Tagessätzen
rote Ampel missachtet ab 10 Tagessätzen
Handy am Steuer 100
nicht angeschnallt 70
Lichtpflicht missachtet 50

Welche Verkehrsregeln gelten in Finnland auf der Autobahn

In Finnland kann die Autobahn genutzt werden, um das Land zu erkunden-

Ob nun von Helsinki nach Lahti oder von Turku nach Espoo – über die Autobahn geht es am schnellsten. Besonders im Süden von Finnland ist das Autobahnnetz gut ausgebaut. Die Straßen hier stellen den größten Teil der etwa 700 km Autobahn. Von den etwa 78.800 km Straßen sind also nur wenige als Autobahn ausgebaut und das, wie erwähnt, meist im Süden.

Wer Finnland mit dem Auto bereist, kommt auf den Hauptstrecken jedoch meist nicht um die ausgebauten Straßen herum - zumindest dann nicht, wenn es schnell gehen soll und das Ziel im Fokus steht und nicht der Weg dorthin. Wichtig ist, dass in Finnland die Autobahn in der Regel keine eigene Bezeichnung bzw. Nummerierung aufweist, sondern die der Staats- und Europastraßen übernommen wurde.

Ratsstätten sind eher nicht üblich, jedoch sind an den Auf- und Abfahrten oft Tankstellen mit einem Imbiss zu finden. Autobahngebühren gibt es in Finnland auf der Autobahn nicht, allerdings kann die Nutzung dennoch mit hohen Kosten verbunden sein – und zwar dann, wenn sich Fahrer nicht an die gültigen Vorschriften halten

Reisende sollten sich daher mit den gültigen Verkehrsregeln auch für die Autobahn befassen. Grundsätzlich gelten hier die gleichen allgemeinen Vorgaben wie auf allen anderen Straßen auch. Die finnische Promillegrenze liegt bei 0,5, das Telefonieren ist nur über eine Freisprechanlage erlaubt, alle Insassen müssen angeschnallt sein und die Lichtpflicht gilt auch hier tagsüber im ganzen Jahr.

Finnland: Auf der Autobahn ist die Geschwindigkeit begrenzt

Neben den allgemeinen Vorschriften sind in Finnland auf der Autobahn auch spezielle Regelungen zu beachten. Zu den wichtigsten zählen die Regelungen in Bezug auf die Geschwindigkeit. Ist diese nicht durch Verkehrsschilder geregelt, gelten allgemeine Tempolimits. Da es sich hier um Geschwindigkeitsbegrenzungen und nicht um Richtgeschwindigkeiten handelt, kann jede Übertretung einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland nach sich ziehen.

Finnland: Auf der Autobahn ist die Geschwindigkeit gesetzlich festgelegt.

PKW und Motorräder dürfen mit maximal 120 km/h unterwegs sein. Für Gespanne, Wohnmobile ab 3,5 t und LKW gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Wichtig ist hier außerdem auch, dass von Ende Oktober bis Ende Februar geringere Höchstgeschwindigkeiten gelten.

Bei einem Unfall oder einer Panne gelten in Finnland auf der Autobahn grundsätzlich die gleichen Verhaltensregeln wie in Deutschland. So sollte beim Verlassen des Fahrzeugs eine Warnweste angelegt werden und die Unfallstelle bzw. die Panne durch ein Warndreieck abgesichert sein. Der Notruf ist über die 112 zu erreichen.

Mögliche Sanktionen

Wer gegen die Verkehrsregeln verstößt muss in Finnland damit rechnen, dass kein festgelegtes Bußgeld droht, sondern diese nach festgelegten Tagessätzen anhand des Einkommens berechnet wird. So kann die Missachtung des Tempolimits oder der Promillegrenze in Finnland auf der Autobahn durchaus Sanktionen von mehreren hundert oder gar tausend Euro nach sich ziehen.

Sind Insassen beispielsweise nicht angeschnallt, werden 70 Euro fällig, für das Telefonieren 100 Euro und die Missachtung der Lichtpflicht kostet 50 Euro. Urlauber sollten darüber hinaus auch beachten, dass Bußgelder ab einer Höhe von 70 Euro auch in Deutschland vollstreckt werden können.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.