Bußgeldkatalog Lettland: Alle wichtigen Infos zu den Regeln
Menü

Bußgeldkatalog Lettland: Die wichtigsten Regelungen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Verstoß Geldbuße
(in Euro)
20 km/h zu schnell ab 20
mehr als 50 km/h zu schnell ab 240
Alkohol am Steuer ab 210
rote Ampel missachtet ab 30
Handy am Steuer 15
nicht angeschnallt ab 30
falsch geparkt ab 30

[Stand: 01/2018)

Das Baltikum hat sich zu einem beliebten Reiseziel entwickelt. Die kurzen Entfernungen machen die Erkundung mit dem Auto einfacher. Das trifft auch auf Lettland zu. Wer dort fährt, sollte sich jedoch im Vorfeld mit den geltenden Verkehrsregeln in Lettland beschäftigen. Nachfolgend erfahren Sie, welche Vorschriften die wichtigsten sind und mit welchen Sanktionen bei Verstößen zu rechnen ist.

Mit dem Auto nach Lettland: Diese Vorschriften sind immer zu beachten

Urlauber sollten die Verkehrsregeln in Lettland beachten.

Ob Urlaub an der Ostseeküste oder eine Städtetour durch Riga, Lettland hat einiges zu bieten. Das Land ist reich an Geschichte und spiegelt die vielen kulturellen Einflüsse an verschiedenen Orten wieder. Wer das Land unabhängig von Zeitplänen und öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden will, ist gut beraten, sich ein Fahrzeug zu mieten. Eher selten reisen Deutsche mit dem eigenen Auto an.

In beiden Fällen sollten sich Urlauber mit den geltenden Verkehrsregeln in Lettland auskennen. Denn ein Bußgeldbescheid aus dem Ausland kann die Urlaubsfreude vor Ort oder nachträglich zu Hause trüben.

Das Straßennetz ist in Lettland gut ausgebaut, besteht jedoch größtenteils aus Land- und Schnellstraßen. Abschnitte diese Schnellstraßen können autobahnähnlich ausgebaut sein, eine Autobahn an sich gibt es im Land nicht. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass es auch auf Schnellstraßen Fußgängerüberwege und Bushaltestelle geben kann.

Gemäß den Verkehrsregeln muss in Lettland ein gültiger Führerschein vorhanden sein, damit ein Fahrzeug geführt werden darf. Das Land ist Mitglied in der Europäischen Union, sodass ein EU-Führerschein ausreicht.

Sind Reisende dann unterwegs, muss darauf geachtet werden, dass alle Insassen angeschnallt bzw. in einem Kindersitz gesichert sind. Sitzerhöhungen und Kindersitz sind bis zu einer Körpergröße von 150 cm Pflicht. Zwar schreiben die Verkehrsregeln in Lettland nicht vor, dass eine Warnweste vorhanden sein muss, es wird jedoch empfohlen, diese für alle Insassen mitzuführen. Feuerlöscher müssen üblicherweise nur in Fahrzeugen vorhanden sein, die in Lettland zugelassen sind. Es  ist jedoch auch für ausländische Fahrzeuge ratsam, immer einen mitzuführen.

Weitere wichtige Verkehrsregeln in Lettland

In Lettland liegt die Promillegrenze bei 0,5.

Das Telefonieren ist während der Fahrt nur mit einer Freisprechanlage erlaubt. Missachten Fahrer diese Vorschrift, können Sanktionen gemäß dem Bußgeldkatalog von Lettland drohen. Das ist ebenfalls der Fall, wenn die allgemeine Lichtpflicht nicht beachtet wird. Diese gilt das gesamte Jahr auch tagsüber.

Zudem gilt zwischen 01. Dezember und 01. März eine Winterreifenpflicht, die durch die Behörden je nach Wetterlage auch verlängert werden kann. Die Profiltiefe sollte 3 mm nicht unterschreiten.

In Lettland ist eine Promillegrenze von 0,5 zu beachten. Für Fahranfänger, die den Führerschein kürzer als zwei Jahre innehaben, gilt jedoch eine Grenze von 0,2 Promille. Bei schweren Verstößen gegen diese Werte können die Behörden eine Weiterreise verweigern und ein Fahrverbot für Lettland aussprechen.

Welche Geschwindigkeit ist in Lettland zulässig

Die Verkehrsregeln legen in Lettland bestimmte Geschwindigkeiten fest, die dann gelten, wenn keine Verkehrsschilder das Tempo vorschreiben. Innerhalb geschlossener Ortschaften sind maximal 50 km/h zulässig, außerhalb 90 km/h. Auf den Schnellstraßen sind ebenfalls 90 km/h zulässig.

Bußgelder nach dem Bußgeldkatalog von lettland können in Deutschland vollstreckt werden.

Auf den Teilabschnitten, die autobahnähnlich ausgebaut wurden, können mitunter auch 100 km/h oder 110 km/h erlaubt sein. In der Regel wird dies jedoch durch Verkehrszeichen angegeben.

Kommt es zu einem Unfall, kann in Lettland die europäisch einheitliche Notrufnummer 112 gewählt werden. Die Polizei sowie die Rettungsdienste sind über diese Nummer erreichbar.

Bei einem Verstoß gegen die Verkehrsregeln in Lettland kann der Bußgeldbescheid auch in Deutschland vollstreckt werden. Grundlage ist der EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld). Bußgelder sind demnach ab einer Höhe von 70 Euro innerhalb der Union vollstreckbar.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.