Bußgeldkatalog Bulgarien: Was Reisende wissen sollten
Menü

Bußgeldkatalog Bulgarien: Das sind die wichtigsten Verkehrsregeln

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Verstoß Geldbuße
(in Euro)
20 km/h zu schnell ab 25
mehr als 50 km/h zu schnell ab 120
Alkohol am Steuer ab 255
Handy am Steuer ab 25
Rote Ampel missachtet ab 50
Falschparken ab 5

[Stand: 03/2018)

Bulgarien war aufgrund seiner Lage am Schwarzen Meer schon immer ein beliebtes Reiseziel. Varna und Burgas sind auch heute bekannte Ziele für Urlauber. Wer sich ein Auto mietet oder abenteuerlustig mit dem eigenen Auto anreist, sollte die geltenden Verkehrsregeln in Bulgarien nicht außer Acht lassen. Welche Sanktionen gemäß dem Bußgeldkatalog in Bulgarien drohen können, erfahren Sie nachfolgend.

Mit dem Auto nach Bulgarien: Das sollten Sie wissen

Der Bußgeldkatalog von Bulgarien let die sanktion für Verkehrsverstöße fest.

Urlauber, die ihr eigenes Auto vor Ort haben wollen, müssen einen relativ weiten Weg zurücklegen. Eine Autoreise durch Bulgarien kann durchaus einige Überraschungen bergen und bedarf einer guten Vorbereitung. Urlauber sollten sich vor allem darauf einrichten, dass im Land die kyrillische Schrift verwendet wird. Große Wegeweiser sind in der Regel jedoch auch in lateinischer Schrift verfasst.

Das Autofahren in Bulgarien ist nur mit einer gültigen Fahrerlaubnis möglich. Da das Land Mitglied der Europäischen Union ist, reicht der EU-Führerschein in Bulgarien aus. Fahrer müssen zudem über 18 Jahre alt sein, um ein Auto fahren zu dürfen. Wenn Sie einen Wagen mieten möchten, informieren Sie sich, ob hier ein Mindestalter vorliegen muss.

Alle Insassen im Fahrzeug müssen angeschnallt bzw. in einem passenden Kindersitz gesichert sein. Kinder, die kleiner als 150 cm sind, dürfen zudem auch nur auf dem Rücksitz befördert werden. Ebenfalls für alle Insassen vorhanden sein, sollte eine Warnweste. Diese muss beim Verlassen des Fahrzeugs außerhalb geschlossener Ortschaften immer angelegt werden. Verstöße gegen diese Vorschriften werden gemäß dem Bußgeldkatalog in Bulgarien geahndet.

Weitere wichtige Verkehrsregeln

Sind Sie in Sofia oder anderen großen Städten in Bulgarien unterwegs sollten Sie immer mit eingeschaltetem Abblendlicht fahren, denn in Bulgarien gilt das ganze Jahr auch tagsüber Lichtpflicht. In den Städten haben zudem die Straßenbahnen immer Vorfahrt. Wollen Sie als kein Bußgeld gemäß dem Bußgeldkatalog von Bulgarien riskieren, sollten Sie dies immer beachten.

Eine Autoreise durch Bulgarien bedarf einiger Vorbereitung.

Zwischen dem 15. November und 1. März besteht eine generelle Winterreifenpflicht. Auch Schneeketten können bei bestimmten Wetterverhältnissen montiert werden. Auf einigen Straßen ist dies zudem auch per Verkehrsschild angeordnet. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt dann 50 km/h.

Wer sein Auto parkt, sollte darauf achten, in welcher Zone er das tut. In blauen Zonen beträgt die Höchstparkdauer 2 Stunden, in grünen 4 Stunden. Beide Zonen sind gebührenpflichtig. Parkscheine sind an Kiosken bzw. bei Händlern vor Ort zu kaufen, in Sofia ist das auch per SMS möglich.

Promillegrenze und Tempolimit in Bulgarien

Der Weinbau hat in Bulgarien eine lange Tradition. Weinproben sind bei Touristen daher sehr beliebt. Bei diesem Vergnügen sollten Sie die Promillegrenze in Bulgarien nicht vergessen. Diese liegt bei 0,5. Der Bußgeldkatalog von Bulgarien sieht bei Alkohol am Steuer ähnliche Bußgelder wie in Deutschland vor. Das kann die Urlaubskasse dann doch belasten.

Zudem können die bulgarischen Behörden bei Geschwindigkeits- und Alkoholverstößen den Führerschein einziehen. Dieser wird dann an das Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg geschickt. So kann der Urlaub ein jähes Ende haben, wenn niemand weiteres das Auto fahren kann.

Die Promillegrenze in Bulgarien liegt bei 0,5.

Das bedeutet auch, dass sich Fahrer an die vorgegebene Geschwindigkeit in Bulgarien halten sollten. In der Regel wird diese durch Verkehrsschilder angezeigt. Allgemein gilt innerorts jedoch ein Tempolimit von 50 km/h. Außerorts dürfen PKW 90 km/h fahren, Motorräder 80 km/h.

Auf Schnellstraßen und Autobahnen gelten entweder 130 oder 140 km/h als Höchstgeschwindigkeit. Letztere ist meist nur auf einer neugebauten Autobahn in Bulgarien möglich und zulässig. Für Motorräder gilt in Bulgarien auf der Autobahn zudem ein Limit von 100 km/h.

Bußgelder aus Bulgarien

Ein Bußgeld nach dem Bußgeldkatalog in Bulgarien sollten Sie nicht vor Ort bei den Beamten bezahlen, das ist in der Regel nicht vorgesehen. Hier ist ein Bankeinzug zu nutzen. Einen Bescheid aus Bulgarien sollten Sie zudem auch nicht ignorieren.

Dieser kann auch in Deutschland vollstreckt werden. Die rechtliche Grundlage bildet der EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld). Bußgelder sind demnach ab einer Höhe von 70 Euro innerhalb der Union vollstreckbar.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.