Anwalt für Verkehrsrecht - So kann ein Verkehrsanwalt helfen
Menü

Anwalt für Verkehrsrecht - Hilfe bei Rechtsangelegenheiten

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Wann sollte ein Verkehrsanwalt kontaktiert werden?

Möchten Betroffene Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid einlegen, wissen jedoch nicht genau wie oder benötigen sie eine rechtliche Beratung bezüglich einer Situation im Straßenverkehr, ist die Kontaktaufnahme zu einem Anwalt für Verkehrsrecht empfehlenswert.

Der Rechts- oder auch Fachanwalt kennt sich mit den Vorgaben der Straßenverkehrsordnung (StVO) sowie allen anderen gesetzlichen Regelungen in Bezug auf das Verkehrsrecht aus. Er kann Betroffenen unterstützend und auch beratend zur Seite stehen.

Der Anwalt für Verkehrsrecht hilft beim Einspruch gegen den BußgeldbescheidEs gibt im Straßenverkehr einige Situationen, die mit der Unterstützung eines Anwalts leichter zu lösen sind oder erst durch diesen überhaupt bewältigt werden können. Es muss nicht immer die Aufarbeitung von einem Verkehrsunfall sein, denn auch schon bei einem Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid oder ein verhängtes Fahrverbot, bedürfen Verkehrsteilnehmer oftmals der Hilfe eines rechtlichen Beistandes.

Hier ist dann ein Anwalt oder Fachanwalt für Verkehrsrecht der richtige Ansprechpartner. Umgangssprachlich werden diese Anwälte dann auch als Verkehrsanwälte bezeichnet. Allerdings bezieht sich der Begriff Verkehrsanwalt eher auf einen Anwalt, der am Wohnort des Mandanten tätig ist. Die richtige Bezeichnung wäre hier eigentlich "Verkehrsrechtsanwalt".

Wann Betroffene einen solchen Anwalt kontaktieren sollten und was genau die Aufgaben von einem Rechtsanwalt für Verkehrsrecht sind, wird im folgenden Artikel näher betrachtet und erläutert.

Verkehrsrecht - Aufgabengebiete vom Anwalt

Rechtsanwälte für Verkehrsrecht befassen sich mit einer Vielzahl an Themengebieten. So können sie bei Ordnungswidrigkeiten, die ein Bußgeldverfahren zur Folge haben, genauso unterstützen wie bei der Klärung eines Verkehrsunfalls oder der Verhandlung einer Straftat im Straßenverkehr.

Im Laufe seiner Ausbildung legt sich ein Anwalt auf Verkehrsrecht als Themengebiet fest und kann somit eine fundierte Rechtsberatung anbieten. Einen Schritt weiter gehen Fachanwälte, die eine besondere Qualifikation in ihrem Fachgebiet vorweisen können und sich nicht nur außergewöhnlich gut mit den Regelungen der StVO und dem StVG auskennen.

Sie haben danben einen notwenigen Lehrgangbesucht und sowie eine bestimmte Anzahl an Fällen bearbeitet

Die Bundesanwaltskammer legt den Standard fest, unter denen sich ein Anwalt "Fachanwalt für Verkehrsrecht" bezeichnen darf. Sie müssen mindestens einen Fachanwaltslehrgang zum Verkehrsrecht besuchen und eine Prüfung ablegen sowie mindestens 160 Fälle aus diesem Themengebiet bearbeitet haben. Davon sollten mindestens 60 Fälle vor einem Gericht verhandelt worden sein.

Doch auch Anwälte für Verkehrsrecht ohne Fachanwaltsqualifikation können ihre Mandanten bei den folgenden Problematiken, die zu ihrem Aufgabenbereich zählen, unterstützen:

Ein guter Anwalt für Verkehrsrecht kennt sich auf vielen Themengebieten diesbezüglich aus und kann seine Mandanten entsprechend beraten.

Anwaltskosten - Auch im Verkehrsrecht gesetzlich geregelt

Ein Verkehrsrechtsanwalt wird nach gesetzlichen Vorgaben vergütet.Die Kosten für einen im Verkehrsrecht versierten Rechtsanwalt werden nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) festgelegt. Entweder richtet sich die Vergütung nach diesem Gesetz oder wird durch eine Vergütungsvereinbarung geregelt. Dies können dann zum Beispiel Zeit- oder Honorarvereinbarungen sein.

Die Gebühren für einen Anwalt aus dem Verkehrsrecht berechnen sich aus dem jeweiligen Gegenstandswert um den es geht. Auch die festgelegten Gerichtsgebühren richten sich nach diesem. Hinzu kommen eine Auslagenpauschale sowie die Mehrwertsteuer.

Bei Honorarvereinbarungen unterscheiden sich die Kosten der Kanzleien in einem Ort. Auch ein Fachanwälte für Verkehrsrecht unterliegt der gleichen Vergütung wie ein Anwalt, der im Verkehrsrecht tätig ist.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.