Menü

Bußgeldkatalog: Rote Ampel mit Fahrrad überfahren

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Rotlichtverstoß mit dem Fahrrad - das gibt Punkte!

Das Verkehrsrecht gilt nicht nur für Autofahrer. Auch Fahrradfahrer müssen sich an die Regeln der StVO halten. Viele Radfahrer haben den Irrglauben, dass Sie keine Punkte in Flensburg sammeln können. Dies ist falsch. Vor einem Bußgeldbescheid sind Fahrradfahrer nicht geschützt. Die Behörden können hohe Bußgelder vergeben, wenn ein Fahrradfahrer gefährlich in die Verkehrssicherheit eingreift, selbst dann, wenn er keinen gültigen Führerschein besitzt.

TatbestandGeldbuße
(in Euro)
Punkte
Radfahrer überfährt eine rote Ampel601
...mit Gefährdung anderer1001
...mit Unfallfolge oder Sachbeschädigung1201
Radfahrer überfährt eine rote Ampel, die schon länger als eine Sekunde auf Rot geschaltet ist1001
...mit Gefährdung anderer1601
...mit Unfallfolge oder Sachbeschädigung1801

Rote Ampel mit dem Fahrrad überfahren

Rote Ampel mit Fahrrad überfahren - Punkte und BußgeldAuf kurzen Strecken ist das Fahrrad häufig die schnellste Fortbewegungsmöglichkeit in der Stadt. Radfahrer haben oftmals eigene Fahrstreifen und werden durch einen Stau weit weniger behindert als Autofahrer. Auf dem Weg zur Zeitersparnis finden Radfahrer häufig kreative Routen: Kurz durch den Park oder durch den Hinterhof und schnell mit dem Fahrrad über die rote Ampel - kommt ja gerade nichts. Doch hier muss die fahrerische Kreativität eine Grenze haben. Die rote Ampel mit dem Fahrrad zu ignorieren, ist nicht nur regelwidrig, es ist auch höchst gefährlich.

Nicht selten kommt es bei solch riskanten Fahrmanövern zu einem Unfall mit einem Auto, bei dem sich oftmals der Fahrradfahrer schwer verletzt. Um Kollisionen zu vermeiden, bei denen ein Radfahrer die rote Ampel missachtet, werden vor allem in Großstädten immer häufiger Kontrollen durch die Polizei durchgeführt. In den seltensten Fällen führt allerdings ein Blitzer beim Rotlichtverstoß mit Fahrrad zum Bußgeldbescheid. Das Gerät kann zwar durch den Fahrer ausgelöst werden, aber die Nachverfolgung ist doch um vieles schwieriger als mit einem PKW. Immerhin haben Fahrräder keine Nummernschilder.

Das befreit allerdings nicht von der Strafe. Sind Polizisten Zeuge, wenn ein Fahrrad bei Rot über die Ampel fährt, können sie den Radler anhalten und die Personalien aufnehmen. Immer häufiger gibt es sogar Verkehrskontrollen, welche speziell die Fahrradfahrer in den Fokus nehmen. Diese sind nicht selten überrascht, dass ihr "Fahrstil" Konsequenzen haben kann.

Wenn es keine eigene Fahrradampel gibt, gilt die Ampel fr PKW oder die Fußgängerampel für das Fahrrad. Ein Rotlichtverstoß hat dieselben Konsequenzen wie bei jeder anderen Ampel. Die Fußgänger dürfen nicht behindert werden. Häufig ist es sinnvoll, vom Fahrrad abzusteigen und nicht über die Fußgänger zu fahren, sonder zu schieben.

Bußgeld Fahrrad - Rote Ampel mit Fahrrad

Fahrrad und rote Ampel: Welche Strafe droht?

Wer die rote Ampel mit dem Fahrrad missachtet, greift schwer in die Verkehrssicherheit ein. Daher gilt der Bußgeldkatalog auch für Radfahrer. Wird ein Verstoß durch die Beamten beobachtet, sind in der Regel Bußgelder und ein Punkt in Flensburg die Folge. Wie bei Rotlichtverstößen mit einem Auto ist entscheidend, wie lange die Ampel bereits in der Rotphase war.

Es wird unterschieden in:

Bußgeldkatalog: Rote Ampel mit Fahrrad überfahren

Sie haben eine rote Ampel überfahren? Selbst mit Fahrrad ist das kein Kavaliersdelikt. Es stellt einen erheblichen Eingriff in die Verkehrssicherheit dar und wird entsprechend geahndet. Allerdings ist die Situation entscheidend für die Höhe vom geforderten Bußgeld. Wird die rote Ampel mit dem Fahrrad überfahren, kurz nachdem das Lichtzeichen gewechselt hat, ist es einfacher Rotlichtverstoß ist. Das Bußgeld beträgt 60 Euro. Mit Gefährdung erhöht es sich auf 100 Euro. Kommt es zum Unfall, sind 120 Euro Bußgeld fällig.

Mit einem Fahrrad, die rote Ampel zu überqueren, wenn die Lichtzeichenanlage bereits länger auf Rot steht, gilt als qualifizierter Rotlichtverstoß. Dafür müssen Radfahrer tiefer in die Tasche greifen - 100 Euro gemäß Bußgeldtabelle. Werden andere Verkehrsteilnehmer gefährdet, müssen 160 Euro gezahlt werden. Beim Unfall erhöht sich das Bußgeld auf 180 Euro.

Einen Punkt in der Verkehrssünderkartei erhalten Sie in jedem Fall, wenn Sie eine rote Ampel mit dem Fahrrad missachten.

Bußgeld: Fahrrad und rote Ampel - Ein Führerschein ist nicht notwendig

Im Übrigen spielt es keine Rolle, ob Sie einen Führerschein haben oder nicht. Mit Vollendung des 14. Lebensjahres kann jeder Punkte und Bußgelder erhalten. Die Punkte verjähren in der Regel nach 2,5 Jahren und können Einfluss auf die Erteilung der Fahrerlaubnis haben. Jugendliche können also schon früh Punkte sammeln, wenn sie sich nicht an die Verkehrsregeln halten.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.