Punkteverfall - Bußgeldkatalog 2017
Menü

Bußgeldkatalog 2017 – Wann verfallen Punkte in Flensburg?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Punkte in Flensburg und ihr Verfall

Die Punktereform im Mai 2014 löste allerhand Verwirrung bei den Kfz-Fahrern aus. Besonders die Tilgungsfristen der Punkte sind schwierig zu verstehen, denn die Punkte, die Sie vor der Reform erhalten haben, verfallen auf eine andere Weise, wie die Punkte nach Mai 2014. Für einen Laien kann der Punkteverfall in Flensburg sehr schwierig zu durchdringen sein. Doch dieser Ratgeber soll das umgangssprachliche Licht ins Dunkel bringen und beide Fahreignungs-Bewertungssysteme beschreiben. So wissen Sie genau, wann Ihre Punkte in Flensburg verfallen.

Wann werden die Punkte in Flensburg nach dem alten System gelöscht?

Vor dem 1. Mai 2014 war die Abstufung vom Verfall der Punkte in Flensburg folgendermaßen:

Punkte in Flensburg und ihr Verfall

Dabei gab es jedoch eine Besonderheit. Die in Flensburg registrierten Punkte besaßen einen gehemmten Verfall. Hatten Sie also zwei Punkte erlangt, die beispielsweise nach fünf Jahren getilgt werden und erhielten nach zwei Jahren einen weiteren Punkt, begann die Verjährung der alten Punkte in Flensburg von neuem.

Diese Tilgungshemmung entfiel mit der Punktereform. Die heutige Tilgungsfrist der Punkte sieht keine Hemmung vor, sodass jeder Punkt für sich verjährt. Die alten Punkte, die Sie vor der Reform 2014 erhalten, werden nach einem bestimmten System umgerechnet und in das neue System übertragen.

Beachten Sie aber, dass die alten Punkte in Flensburg auch dem alten Verfall folgen und nicht nach den neuen Verjährungsfristen getilgt werden.

Übergangsregelungen

Die Verjährung der alten Punkte in Flensburg gilt noch fünf Jahre nach Einführung des neuen Bewertungssystems weiter. Das bedeutet, dass am 1. Mai 2019 das alte System endgültig ausdient. Sollten Sie zu dieser Zeit noch alte Punkte auf Ihrem Punktekonto in Flensburg besitzen, verjähren Sie nach diesem Stichtag nach dem neuen System.

Neue Punkte in Flensburg verfallen generell nach dem neuen System und besitzen keine Tilgungshemmung. Haben Sie jedoch kurz vor Einführung der neuen Regelungen Punkte in Flensburg erhalten, verfallen diese natürlich noch nach dem alten System und hemmen die Verjährung der Punkte, die der Autofahrer davor erhalten hat.

Wann verjähren Punkte in Flensburg nach dem neuen System?

Wie bereits beschrieben, gibt es keine Tilgungshemmung mehr. Die Punkte in Flensburg löschen sich jeder einzeln auf Ihrem Punktekonto. Ein neuer Punkt löst auch keine Hemmung von alten Punkten aus. Wann verfallen also die neuen Punkte in Flensburg?

Wann verfallen Punkte in Flensburg?

Wer Punkte in Flensburg besitzt, kann nun die Verjährung einfach nachvollziehen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass Punkteeintragungen bereits am Tattag stattfinden. Das bedeutet, dass das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), welches die Punktekonten der Kfz-Fahrer verwaltet, bereits Punkte am Tag der Begehung des Vergehens einträgt.

Der Punkteverfall in Flensburg beginnt jedoch erst mit der Rechtskraft des Bußgeldbescheides bzw. eines Gerichtsurteils. Diese Rechtskraft tritt zwei Wochen nach Erhalt des Bescheides ein. Sollten Sie also keinen Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, wird das „Urteil“ im Dokument gültig und somit auch die Punkte in Flensburg. Ab diesem Zeitpunkt beginnt auch die Löschung der Punkte in Flensburg.

Punkte in Flensburg: Nach der Verjährung folgt die Überliegefrist

Die Punkte in Flensburg verfallen noch nicht endgültig nach den genannten Tilgungsfristen. Denn nach dieser Zeit schließt sich die Überliegefrist an. Wann verfallen also die Punkte in Flensburg? Letztendlich müssen Sie immer ein Jahr zu den genannten Fristen addieren. Danach sind die Punkte endgültig gelöscht.

Welche Punkte sich in der Überlegungsfrist befinden, erfahren nur die Betroffenen selbst. Sollte es sich jedoch um Maßnahmen innerhalb der Probezeit oder um die Entziehung der Fahrerlaubnis handeln, können diese Daten an die zuständige Fahrerlaubnisbehörde geschickt werden.

So kann es passieren, dass ein Punkt, der sich in der Überliegefrist befindet, - also eigentlich schon gelöscht wurde – noch zur Entziehung der Fahrerlaubnis führen kann. Dieses Prinzip ist jedoch nur selten der Fall. Sollten Sie sich in dieser Situation befinden, wäre möglicherweise ein Anwalt für Verkehrsrecht empfehlenswert.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.