Menü

Bußgeldkatalog LKW 2017: Sonntagsfahrverbot

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

An welchen Tagen gilt ein LKW-Fahrverbot?

An bestimmten Tagen gilt in Deutschland ein LKW-Fahrverbot. Das wichtigste und am regelmäßigsten auftretende LKW-Fahrverbot in Deutschland ist das Sonntagsfahrverbot für LKW. doch wie lauten die genauen Bestimmungen hierzu? Welche Bußgelder fallen laut Bußgeldkatalog an? Auf welche Bestimmungen aus der StVO stützt sich das LKW-Fahrverbot? Und gibt es Ausnahmen vom Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen? Wir hoffen, im diesem Artikel die wichtigsten Fragen zum LKW-Fahrverbot klären zu können.

Der Kalender zeigt die Feiertage an

Grundsätzlich gilt ein LKW-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen von 0 - 22 Uhr für LKWs mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen oder Lastkraftwagen mit einem Anhänger. Die Fahrverbote sollen nicht nur gewährleisten, dass an den Feiertagen auch LKW-Fahrer wenn möglich einen freien Tag haben, sondern auch die Lärmbelästigung durch LKWs stoppen. 

Ausnahmen vom LKW-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen

Doch in der StVO werden einige Ausnahmen zum LKW-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen genannt. Das Sonntagsfahrverbot für LKW gilt beispielsweise nicht für:

Genaueres zu den Ausnahmen des LKW-Fahrverbots in Deutschland an Sonn- und Feiertagen können Sie dem Verkehrsrecht entnehmen, genauer gesagt der StVO, § 30.

LKW-Fahrverbot gilt an folgenden Feiertagen

Ein Stempel zur Genehmigung der Ausnahme für das Sonntagsfahrverbot

Neben dem Sonntagsfahrverbot gibt es in Deutschland auch ein Feiertagsfahrverbot. Hier gelten die selben Bestimmungen wie an Sonntagen - kein LKW-Verkehr von über 7,5 Tonnen (oder mit Anhänger) wiegenden Fahrzeugen in der Zeit von 0 - 22 Uhr, insofern für diese keine Ausnahme laut Verkehrsrecht gilt. Doch einige Feiertage sind nur in bestimmten Bundesländern mit einem Fahrverbot belegt, wie Sie der Übersicht entnehmen können. In Deutschland gilt ein LKW-Fahrverbot laut StVO an diesen Feiertagen:

Gesetzliche Feiertage - hier gelten LKW-Fahrverbote!

*nur in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

**nur in den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen

***nur in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland

Sonntagsfahrverbot: Ausnahmen sind möglich

Neben den oben genannten Ausnahmen vom LKW-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen gibt es auch die Möglichkeit, eine Ausnahmegenehmigung Sonntagsfahrverbot zu stellen. Um das gesetzliche Fahrverbot für LKW an Sonn- und Feiertagen zu umgehen, muss es dringende Gründe für den sofortigen Transport geben. Wirtschaftliche Gründe sind nicht ausreichend.

Wochenendfahrverbot LKW

Ein LKW-Fahrverbot bedeutet, dass Fahren strikt untersagt ist

Neben dem Sonn- und Feiertagsfahrverbot LKW gibt es auch ein Wochenendfahrverbot LKW. Geläufig ist es Ihnen vielleicht auch unter der Bezeichnung "Ferienreisefahrverbot." Es besagt, dass LKW mit einem Gewicht von über 7,5 t in der Zeit vom 1. Juli bis zum 31. August zwischen 7 und 20 Uhr auf einigen Autobahnen und Bundesstraßen nicht fahren dürfen, um den Ferienverkehr auf der Autobahn nicht zusätzlich zu verlangsamen. Dieses LKW-Fahrverbot am Wochenende gilt jedoch nicht auf allen Autobahnen. Informieren Sie sich also für Ihre eigene Strecke.

Bußgelder bei Missachtung vom LKW-Fahrverbot

Es fallen Bußgelder an, wenn Sie sich nicht an das LKW-Fahrverbot halten. Das Bußgeld beträgt 120 Euro, wenn Sie gegen das Sonntagsfahrverbot LKW verstoßen haben und innerhalb der verbotenen Zeit mit einem Lastkraftwagen mit einem zu hohem Gewicht oder Anhänger unterwegs waren. Punkte in Flensburg gibt es laut aktueller Bußgeldtabelle aber keine. Verstöße gegen das Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen können allerdings auch den Halter des Fahrzeugs zu Lasten gelegt werden. Der Bußgeldkatalog sieht auch vor, dass der Halter von aufälligen Fahrzeugen einen Bußgeldbescheid erhält, wenn in seinem LKW am Wochenende ein Fahrer erwischt wurde. Er muss in diesem Fall ein Bußgeld von 570 Euro bezahlen!

LKW-Fahrverbot in Österreich

Neben dem LKW-Fahrverbot in Deutschland gibt es in anderen Ländern natülich wieder andere Regelungen zum Sonntagsfahrverbot. Das LKW-Fahrverbot in Österreich umfasst größere Zeiträume als das LKW-Fahrverbot in Deutschland. Hier gilt ein Fahrverbot für LKW mit über 7,5 t zulässigem Gesamtgewicht in der Nacht von 22 Uhr bis 5 Uhr, sowie am Wochenende von 15 Uhr am Samstag bis um 22 Uhr am Sonntag. An allen gesetzlichen Feiertagen darf von 0 bis 22 Uhr kein LKW fahren. Das Wochenendfahrverbot in Österreich gilt teilweise sogar schon für LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t, doch auch hier gibt es für unterschiedliche Fahrzeuge Ausnahmen. Lesen Sie hier den Bußgeldkatalog Österreich.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.