Menü

Bußgeldkatalog 2017: Fahrstreifenbegrenzung − die durchgezogene Linie

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Fahrstreifenbegrenzung missachtet − welche Strafen drohen?

Sie haben die durchgezogene Linie beim Überholen missachtet? In der folgenden Tabelle sehen Sie, welche Bußgelder laut aktuellem Bußgeldkatalog auf Sie zukommen können, wie viele Punkte auf Ihrem Flensburger Punktekonto gutgeschrieben werden, und ob Sie sogar mit einem Fahrverbot rechnen müssen.


TatbestandBußgeld
(in Euro)
PunkteFahrverbot
(Monate)
Überholen bei Fahrstreifenbegrenzung (durchgezogene Linie) mit unklarer Verkehrslage1501
Überholen bei Fahrstreifenbegrenzung mit unklarer Verkehrslage mit Gefährdung25021
Überholen bei Fahrstreifenbegrenzung mit unklarer Verkehrslage mit Unfallverursachung30021
Überfahren der Fahrstreifenbegrenzung und links abgebogen30
Überfahren der Fahrstreifenbegrenzung und links abgebogen mit Gefährdung35
Überfahren der Fahrstreifenbegrenzung und links abgebogen mit Unfallverursachung40
Überfahren der Fahrstreifenbegrenzung und gewendet30
Überfahren der Fahrstreifenbegrenzung und gewendet mit Gefährdung35
Verbotswidrig geparkt, obwohl zwischen der Fahrstreifenbegrenzung und dem Fahrzeug ein Abstand von weniger als drei Metern besteht10
Verbotswidrig geparkt, obwohl zwischen der Fahrstreifenbegrenzung und dem Fahrzeug ein Abstand von weniger als drei Metern besteht mit Behinderung15
Verbotswidrig geparkt, obwohl zwischen der Fahrstreifenbegrenzung und dem Fahrzeug ein Abstand von weniger als drei Metern besteht länger als drei Stunden20
Verbotswidrig geparkt, obwohl zwischen der Fahrstreifenbegrenzung und dem Fahrzeug ein Abstand von weniger als drei Metern besteht länger als drei Stunden mit Behinderung30

Fahrstreifenbegrenzung und Fahrbahnbegrenzung

Wie sieht eine Fahrbahnbegrenzung und Fahrstreifenbegrenzung aus?Der Straßenverkehr wird in Deutschland durch das Verkehrsrecht geregelt. Neben Verkehrsschildern und Zeichen geschieht dies außerdem noch durch Markierungen auf der Fahrbahn. Unter Fahrbahn wird der Teil einer Straße verstanden, der von Fahrzeugen befahren wird. Weitere Verkehrsflächen einer Straße können beispielsweise Fußwege oder Radwege sein.

Häufig wird die Fahrbahn durch eine Leitlinie (unterbrochen Linie) in zwei Fahrstreifen getrennt, die den Gegenverkehr voneinander abgrenzt. Die Leitlinie dient als Orientierungshilfe, damit die Fahrer wissen, wo ihr Fahrstreifen beginnt und wo er aufhört. Die Leitlinie darf überfahren werden, um beispielsweise abzubiegen oder ein anderes Fahrzeug zu überholen. Auch Fahrstreifen vom gleichgerichteten Verkehr können durch eine Leitlinie getrennt werden.

Die Fahrbahn schließt ab mit einer Fahrbahnbegrenzung (Randlinie). Sie ist eine durchgezogene Linie und zeigt den Rand bzw. das Ende der Fahrbahn an. Der Seitenstreifen oder der Standstreifen einer Autobahn gehören nicht zur Fahrbahn und haben daher auch keine Fahrbahnbegrenzungen. In Ortschaften wird häufig auch auf die Fahrbahnbegrenzung verzichtet, da bereits der Bordstein, das Ende der Fahrbahn kenntlich macht.

Auf der Fahrbahn befinden sich also verschiedene Fahrstreifen, die vom gleichgerichteten Verkehr oder Gegenverkehr genutzt werden können. Eine Markierung, welche die Fahrstreifen voneinander trennt, ist die Fahrstreifenbegrenzung. Allgemein ist das "Verkehrszeichen 295" unter dem Namen "Durchgezogene Linie" bekannt. Sie trennt anders als die Leitlinie zwei Fahrstreifen strikt voneinander.

Als Fahrstreifenbegrenzung trennt das Zeichen den für den Gegenverkehr bestimmten Teil der Fahrbahn oder mehrere Fahrstreifen für den gleichgerichteten Verkehr voneinander ab. (Anlage 2 StVO, lfd. Nr. 68)

Durchgezogene Linie berfahren? Welches Bußgeld?Bußgeld: Durchgezogene Linie - was ist erlaubt und was ist verboten?

Die durchgezogene Linie darf nicht überfahren werden. Das Überholen bei durchgezogener Linie ist gemäß Straßenverkehrsordnung (StVO) grundsätzlich nicht erlaubt, wenn dazu die Fahrstreifenbegrenzung übertreten werden muss. Ein Bußgeld kann beim Überfahren erhoben werden. Die durchgezogene Linie sollte also stets beachtet werden.

Der Bußgeldkatalog zum Thema "Durchgezogene Linie" sieht teilweise empfindliche Strafen vor, wenn die Fahrstreifenbegrenzung z. B. zum Überholen überfahren wird. Neben Bußgeldern können für das Überfahren einer durchgezogenen Linie aber auch Punkte und ein Fahrverbot angeordnet werden.

Kurz und knapp: Was ist eine Fahrbahnbegrenzung?
Die Fahrbahnbegrenzung schließt links und rechts die Fahrbahn ab. Als Randlinie begrenzt sie den Bereich, auf welchem Fahrzeuge fahren dürfen. Die Fahrbahn wird durch die Leitlinie bzw. die Fahrstreifenbegrenzung (durchgezogene Linie) in mehrere Fahrstreifen geteilt. Grundsätzlich darf gemäß StVO die durchgezogene Linie weder zum Überholen noch zum Abbiegen überfahren werden.

Der Tatbestand "Überfahren durchgezogene Linie" ist in der StVO folgendermaßen geregelt:

Wie groß muss der Abstand zwischen Fahrzeug und Fahrstreifenbegrenzung sein?

Fahrstreifenbegrenzung − &uuoml;berholen bei durchgezogener LinieNicht nur dem Überfahren einer durchgezogenen Linie folgt eine Strafe. Auch das Parken muss gewissen Regeln folgen. Das Parken auf einer Straße mit durchgezogener Linie ist nur dann erlaubt, wenn der Abstand zwischen Fahrzeug und Fahrstreifenbegrenzung mindesten drei Meter beträgt. Andere Fahrzeuge dürfen durch Ihr Halten oder Parken nicht behindert werden.

Befindet sich rechts der Fahrbahnbegrenzung noch ein Sonderweg (z. B. Radweg, Seitenstreifen), darf auf dem Fahrstreifen links der Fahrbahnbegrenzung mit dem Auto nicht gehalten werden.

Durchgezogene Linie: Wann ist das Überfahren erlaubt?

In einigen Situationen gibt es kein Bußgeld für das Überfahren. Die durchgezogene Linie hat verschiedenen Varianten. Wie bereits erwähnt, gibt es die durchgezogene Linie auch als Doppellinie. Bei zwei parallelen, ununterbrochenen Linien darf die Fahrstreifenbegrenzung nicht berührt werden. Die Doppellinie soll als Betonung der Verkehrsregel verstanden werden. Die durchgezogene Linie kann aber auch einseitig durchlässig sein (unterbrochen). Das bedeutet, dass Sie auf der "gestrichelten" Seite der Markierung zum Überholen auf den andere Fahrstreifen wechseln dürfen. Dem Gegenverkehr mit durchgezogener Linie ist dies nicht erlaubt.

Es ist zulässig, schmale Fahrzeuge mit geringer Geschwindigkeit wie Fahrräder oder Kleinräder zu überholen. Die durchgezogene Linie dürfen Sie dabei nicht überfahren. Ein Bußgeld gibt es in der Regel nicht, wenn Sie innerhalb der Fahrstreifenmarkierung bleiben.

In der Probezeit, wenn der Fahrer den Führerschein noch nicht so lange hat, bedeutet ein Verstoß gegen die Regeln der Fahrstreifenbegrenzungen einen A−Verstoß. Das Überfahren der durchgezogenen Linie muss Tabu bleiben. Es ist vergleichbar mit dem Missachten eines Überholverbotsschildes. Beim Verstoß wird die Probezeit auf vier Jahre verlängert und eine Nachschulung angeordnet.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.