Menü

Bußgeldkatalog Fahrrad: Helmpflicht

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Helmpflicht in Deutschland?

In Deutschland gibt es keine HelmpflichtBezüglich der Helmpflicht in Deutschland hat es in letzter Zeit in Deutschland einiges an Verwirrung gegeben. Anlass für diese Verwirrung war ein Gerichtsurteil des Oberlandesgerichts Schleswig: einer Frau, die bei einem Fahrradunfall verletzt wurde, wurde eine Eigenschuld von 20 Prozent an dem Urteil zugeteilt - und dass, obgleich unstrittig ist, dass die am Unfall beteiligte Autofahrerin grob fahrlässig handelte und für den Unfall verantwortlich war. Doch die betroffene Fahrradfahrerin hatte keinen Fahrradhelm getragen. Das Gericht ging davon aus,

"dass ein ordentlicher und verständiger Mensch zur Vermeidung eigenen Schadens beim Radfahren einen Helm tragen wird, soweit er sich in den öffentlichen Straßenverkehr mit dem dargestellten besonderen Verletzungsrisiko begibt".

Für viele Fahrradfahrer kam das Gerichtsurteil aus Schleswig der Fahrrad-Helmpflicht durch die Hintertür gleich. Schließlich riskierte man nach diesem Urteil Ansprüche der Versicherung, die bei einem Unfall entstünden: wer keinen Helm trägt, würde Ansprüche auf Schadensersatz verlieren.

Fahrrad-Helmpflicht besteht in Deutschland nicht

Ungefähr 30 Prozent aller Deutschen stimmen einer Helmpflicht für Radfahrer zu. Doch genauso viele sind dagegen. Und so stieß das Urteil des Oberlandesgerichts auf große Kritik. Als der Fall in nächster Instanz vor dem BGH verhandelt wurde, korrigierte dieser das Urteil: Auch wenn Fahrradfahrer keinen Helm tragen - sind sie in einen unverschuldeten Unfall verwickelt, haben sie vollen Anspruch auf Schadensersatz. Damit wurde klargestellt: eine gesetzliche Verpflichtung, den Fahrradhelm zu tragen, besteht in Deutschland nicht. Weder können Bußgelder oder Punkte in Flensburg anfallen, noch kann die Versicherung die Ansprüche des Verunglückten senken, wenn dieser ohne Helm unterwegs war. Es besteht somit derzeit keine Helmpflicht in Deutschland. Für motorisierte Verkehrsteilnehmer besteht jedoch eine Helmpflicht, und zwar gibt es in Deutschland seit 1976 eine Helmpflicht im Straßenverkehr für Fahrer sowie für Beifahrer von Krafträdern und offenen drei- oder mehrrädigen Kraftfahrzeuge ohne Sicherheitsgurte. 

Fahrrad-Helmpflicht: Vorteile und Nachteile

Es gibt etwa gleich viele Befürworter für eine Helmpflicht wie Ablehner dieser. Beide Seiten verfügen über Argumente:

Argumente gegen die Helmpflicht für Radfahrer:

Eine Helmpflicht für Radfahrer in Deutschland stand schon zur Debatte

Argumente für die Helmpflicht für Radfahrer:

Helmpflicht Deutschland: Einführung ist nicht geplant

Zur Zeit hat die Bundesregierung keine Vorhaben bezüglich einer Helmpflicht in Deutschland. Ob die Fahrradfahrer dennoch einen Helm tragen, liegt in ihrer eigenen Verantwortung. Es gibt dementsprechend kein Bußgeld, wenn man ohne Helm unterwegs ist, und auch die Versicherung darf aus diesem Grund ihre Hilfeleistungen nicht senken.

Helmpflicht Österreich

In manchen Ländern besteht eine Helmpflicht für Kinder

Seit Mai 2011 gilt in Österreich eine Helmpflicht für Fahrradfahrer, allerdings nur für Kinder bis zur Vollendung ihres 12. Lebensjahres. Eine Helmpflicht Fahrrad (Kinder) existiert auch in:

  • Slowakei (Helmpflicht für Kinder unter 15 Jahren)
  • Schweden (Helmpflicht für Kinder unter 15 Jahren)
  • Tschechien (Helmpflicht für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren)
  • Eine allgemeine Helmpflicht für Radfahrer jeden Alters gilt in Spanien und Finnland!

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.