Beleuchtung fürs Auto - Bußgeldkatalog
Menü

Welche Beleuchtung ist am Auto Pflicht?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Bußgeldtabelle: Beleuchtung am Auto

Verstoß Geldbuße (in Euro) Punkte
Fahren mit Fernlicht trotz ausreichender Beleuchtung der Straße 10
Mit defekter Beleuchtung gefahren 20
Missbräuchliche Nutzung der Nebelscheinwerfer/Nebelschlussleuchte 20
Ohne Beleuchtung gefahren bei schlechter Sicht oder Dunkelheit 20
... mit Gefährdung 25
... mit Unfall 35
Außerorts ohne Abblendlicht gefahren trotz schlechter Sicht (Regen, Schnee oder Nebel) 60 1
... mit Gefährdung 75 1
... mit Unfall 90 1

Vorgeschriebene Beleuchtung für das Auto gemäß § 17 StVO

Teil der Sicherheitseinrichtungen an einem Fahrzeug sind nicht nur Bremsen oder Airbags, sondern auch die Fahrzeugbeleuchtung. Nur wer sieht, was im Straßenverkehr passiert und selbst von anderen gesehen wird, kann sich sicher auf den Straßen bewegen. Obwohl ein Auto bei Tageslicht in der Regel gut zu sehen ist, gibt es am Kfz auch Licht, dass tagsüber eine wichtige Funktion erfüllt.

Zu nennen sind beispielsweise die "Blinker" bzw. Fahrtrichtungsanzeiger oder das Bremslicht. Die korrekte Beleuchtung vom Auto wird von der StVO forgegeben. Auch das Tagfahrlicht kann zur Verkehrssicherheit bei Tageslicht beitragen. Ein Auto muss zwar nach deutschem Recht bisher nicht standardmäßig damit ausgerüstet sein, allerdings sind einige europäische Nachbarn dazu übergegangen, dieses vorzuschreiben.

Besonders bei Dämmerung, Dunkelheit sowie schlechten Witterungsverhältnissen ist es aber notwendig, eine Beleuchtung am PKW zu haben. Festgelegt wurde, dass grundsätzlich nach vorn nur weißes und gelbes Licht strahlen darf. Anders ist die rückseitige Beleuchtung beim Auto. Hinten dürfen nur rote Leuchten verbaut sein. An den Seiten ist gelbes und weißes Licht zulässig.

Welche genauen Bestimmungen zur Kfz-Beleuchtung vorgeschrieben sind, kann in den §§ 49a bis 54a Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) nachgeschlagen werden. In der Regel erfüllen moderne Kraftfahrzeuge die Anforderungen des Gesetzgebers zur Beleuchtung am Kfz.

Welche Beleuchtung ist im Auto erlaubt?

Viele Kraftfahrer wollen ihr Fahrzeug individualisieren und setzen dafür gern eine aufwändige und zum Teil bunte Beleuchtung im Innenraum eines Autos ein. Gerade die einfache Verfügbarkeit von LEDs unterstützt diesen Trend. Doch wie beim Scheinwerfer gibt es gemäß StVZO einige Regeln, an die sich Kraftfahrer in ihrem Dekowahn halten müssen.

Die Innenraumbeleuchtung vom Auto darf den Fahrer und andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden oder ablenken. Außerdem muss sie nach Schließen der Türen automatisch erlöschen. Wer sich nicht sicher ist, ob die Beleuchtung am Auto den Gesetzen entspricht, kann bei einer Prüforganisation wie TÜV oder Dekra diese überprüfen lassen.

Autobeleuchtung: Was ist der Standard?

Jeweils zwei Leuchten nach vorn: Ist die Autobeuleuchtung nicht vorschriftsgemäß, kann ein Bußgeld verhängt werden. Nach hinten müssen strahlen: Jedes andere Licht und jede andere Beleuchtung sind optional. Zu nennen sind:

Busse und LKW: Welche Beleuchtung ist Pflicht?

Für Bus und LKW gelten grundsätzlich dieselben Bestimmungen wie für die PKW-Beleuchtung. Bei größerer Länge müssen allerdings gelbe Seitenmarkierungsleuchten angebracht werden. Ab einer Fahrzeugbreite von 210 Zentimetern müssen an den äußeren Punkten Umrissleuchten verbaut sein. Nach vorn strahlen sie weiß; und nach hinten rot. Ab einer Breite von 180 Zentimetern sind diese optional.

Muss am Anhänger die Beleuchtung funktionieren?

Am Auto muss die Beleuchtung stets funktionieren, andernfalls droh ein Bußgeld gemäß Bußgeldkatalog. Bußgelder drohen aber auch, wenn am Auto das Licht nicht korrekt verwendet wird. Die Verwendung ist im § 17 Straßenverkehrsordnung (StVO) niedergeschrieben.

Bei Verstößen droht ein Bußgeld von 10 bis 90 Euro. In den meisten Fällen handelt es sich um ein Verwarnungsgeld, kommt es aber bei schlechter Sicht zu einer Behinderung, Gefährdung oder sogar zu einem Unfall wegen einer falschen Beleuchtung am Auto, kann auch ein Punkt in Flensburg die Folge sein.

Welche Regeln hat die StVO in Bezug auf die Beleuchtung? 
Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.