Anhänger - Bußgeldkatalog 2017
Menü

Geschwindigkeitsüberschreitung mit Anhänger - Welche Bußgelder gibt es?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →

Zu schnell mit Anhänger gefahren – welche Strafen drohen?

Sie wurden mit Anhänger geblitzt oder gelasert? Häufig kommt es zu einer Geschwindigkeitsübertretung, die nicht beabsichtigt war. Die unten stehende Tabelle informiert Sie darüber, welche Bußgelder laut aktuellem Bußgeldkatalog auf Sie zukommen können, wie viele Punkte auf Ihrem Flensburger Punktekonto gutgeschrieben werden und ob Sie sogar mit einem Fahrverbot rechnen müssen. In unserem Ratgeber klären wir auf, wie schnell Sie mit Anhänger fahren dürfen.

Tempoüber-
schreitung 
mit PKW mit Anhänger (innerorts)
Geldbuße
(in Euro)
PunkteFahrverbot
(Monate)
Lohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h 20
11 - 15 km/h 30
16 - 20 km/h 801Hier prüfen
21 - 25 km/h 951Hier prüfen
26 - 30 km/h 1402Hier prüfen
31 - 40 km/h 20021Hier prüfen
41 - 50 km/h 28021Hier prüfen
51 - 60 km/h 48022Hier prüfen
über 60 km/h 68023Hier prüfen
 
Tempoüber-
schreitung 
mit PKW mit Anhänger (außerorts)
Geldbuße
(in Euro)
PunkteFahrverbot
(Monate)
Lohnt ein Einspruch?
bis 10 km/h außerorts15
11 - 15 km/h 25
16 - 20 km/h 701Hier prüfen
21 - 25 km/h 801Hier prüfen
26 - 30 km/h 951Hier prüfen
31 - 40 km/h 16021Hier prüfen
41 - 50 km/h 24021Hier prüfen
51 - 60 km/h 44022Hier prüfen
über 60 km/h 60023Hier prüfen

Einfach praktisch - PKW mit Anhänger

Anhänger mit AnhängekupplungOb Umzug oder Urlaub – manchmal reicht der Platz im Kofferraum einfach nicht aus. Dann bietet es sich an, weiteren Stauraum durch einen Anhänger zu schaffen. Gerade bei sperrigen Gegenständen wird der Transport enorm erleichtert. Wenn am PKW bereits eine Anhängekupplung montiert worden ist, kann ein Anhänger eine günstige Alternative zum Mieten eines Transporters sein.

Mit Wohnwagen ins Grüne? Mit Anhängekupplung stellt auch das kein Problem dar. Durch einem Führerschein der Klasse B ist es erlaubt, einen Anhänger mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 kg zu führen. Ist der Anhänger schwerer, darf das Gesamtgewicht mit Zugfahrzeug 3,5 t nicht überschreiten. Wer schwerere Anhänger verwenden möchte benötigt einen BE-Führerschein. Mit diesem können Sie Anhänger mit einem Gewicht bis zu 3,5 t führen. Wer einen LKW-Führerschein besitzt darf ebenfalls mit schwereren Anhängern fahren.

Obwohl ein Anhänger natürlich sehr praktisch sein kann, gibt es dennoch einige Verwirrung darüber, wie schnell ein PKW mit Anhänger sein darf. Oftmals sind Betroffene überrascht, wenn ihnen hohe Bußgelder oder sogar Punkte in Flensburg auferlegt werden. Viele denken nicht daran, dass es laut Verkehrsrecht einige Besonderheiten für die Höchstgeschwindigkeit eines PKW mit Anhänger gibt.

Was ist ein Anhänger?

Als Anhänger, umgangssprachlich auch Hänger, werden Fahrzeuge bezeichnet, die eine Ladefläche haben, aber über keinen eigenen Antrieb verfügen. Bewegt werden sie mittels Zugfahrzeug. In der Regel sind das PKW, LKW, Motorräder, Traktoren oder Omnibusse. Auch Fahrräder können einen Anhänger haben.

Besondere Geschwindigkeitsbegrenzungen für Anhänger

Wer einen Anhänger benutzt, muss die Geschwindigkeit entsprechend anpassen. Laut § 3 Abs.1 StVO muss das Fahrzeug stets beherrscht werden können. Die Geschwindigkeit muss den Fähigkeiten und Eigenschaften eines Fahrzeugs und seiner Ladung angepasst werden. Innerhalb von Ortschaften ist im gleichen Paragraphen die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h limitiert. Außerhalb von Ortschaften darf ein Auto mit Anhänger maximal 80 km/h fahren. Für alle anderen Kraftfahrzeuge wie Motorräder mit Anhänger gilt sogar eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h.

Wer ein Auto mit Anhänger führt, sollte sich stets ins Gedächtnis rufen, dass er außerhalb einer Ortschaft maximal 80 km/h fahren darf. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit die Höchstgeschwindigkeit mit Anhänger auf 100 km/h zu steigern.

Gibt es eine Möglichkeit die erlaubte Geschwindigkeit für den Anhänger zu erhöhen?

mit Pferdeanhänger schneller fahrenUnter bestimmten Voraussetzungen ist das durchaus möglich. Dann dürfen Sie mit Ihrem PKW und Anhänger auch schneller als 80 km/h sein. Dafür wird allerdings eine Tempo-100-Genhemigung benötigt. Diese kann von Prüfinstituten wie TÜV oder DEKRA erteilt werden. Mit der entsprechenden Plakette dürfen Fahrer mit ihrem Gespann bis zu 100 km/h fahren. Für die Genehmigung müssen aber einige Bedingungen erfüllt sein.

Wenn Sie eine Tempo-100-Genehmigung ausgestellt haben wollen, müssen Sie beide Fahrzeuge – PKW und Anhänger – von einem Sachverständigen von TÜV oder DEKRA begutachten lassen. Eine Voraussetzung ist, dass das Auto über ABS (Anti-Blockier-System) verfügt. Außerdem darf die Gesamtmasse des Fahrzeugs nicht mehr als 3,5 Tonnen betragen.

Der Anhänger muss vom Hersteller auf eine Geschwindigkeit von 100 km/h ausgelegt sein. Die Reifen des Hängers sind für 120 km/h ausgelegt und haben mindestens einen Geschwindigkeitsindex L. Darüber hinaus muss die Bereifung jünger als sechs Jahre sein. Damit ein Anhänger-Gespann für 100km/h zugelassen werden kann, müssen auch bestimmte Masseverhältnisse eingehalten werden.

PKW mit Tempo-100-ZulassungVoraussetzung für die Tempo-100-Plakette

Geschwindigkeit mit dem Anhänger überschritten?

Nicht selten vergessen Autofahrer, dass sie mit einem Anhänger eine geringere Höchstgeschwindigkeit haben. Gerade bei kraftvollen Fahrzeugen und auf der Stammstrecke ist es doch verlockend im gewohnten Tempo zu fahren. Werden sie dann geblitzt oder gelasert, ist die Überraschung nach Erhalt des Bußgeldbescheids groß.

Neben der herabgesetzten Höchstgeschwindigkeit gelten für das Zu-Schnell-Fahren mit Anhänger zudem höhere Strafen. Bereits ab außerorts 31 km/h zu viel gibt es einen Monat Fahrverbot, 160 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Wird jemand mit 111 km/h auf der Autobahn oder Landstraße geblitzt und besitzt keine Tempo-100-Genehmigung für seinen Anhänger, ist der Führerschein für einen Monat weg. Innerorts ist der Führerschein sogar schon bei 26 km/h zu viel weg.

Bei einem PKW mit Anhänger gilt beim übertreten der maximalen Geschwindigkeit die Bußgeldtabelle von Lastkraftwagen. Dadurch sind die Bußgelder und Strafen insgesamt höher. Bereits ab 16 km/h müssen laut Bußgeldkatalog Fahrer von einem PKW mit Anhänger 80 Euro zahlen. Wer mit Anhänger zu schnell ist, muss sich bei Geschwindigkeitsverstößen also auf empfindliche Strafen einstellen.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.