Bußgeldkatalog Norwegen 2017 - Verkehrsregeln
Menü

Bußgeldkatalog Norwegen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Verstoß Sanktionen
Promillewert über 0,2 ab 600 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung bis zu 5 km/h ab 50 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung 6 bis 10 km/h ab 130 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung 11 bis 15 km/h ab 210 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung 16 bis 20 km/h ab 300 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung 21 bis 25 km/h ab 400 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung 26 bis 30 km/h ab 530 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung 30 bis 35 km/h ab 640 Euro
Geschwindigkeitsüberschreitung mehr als 35 km/h Fahrverbot
Ohne Tagfahrlicht unterwegs ab 210 Euro
Rotlichtverstoß ab 550 Euro
Handy am Steuer ab 130 Euro
Vorfahrt missachtet ab 130 Euro

Im folgenden Artikel finden Sie Informationen zu den Verkehrsregeln in Norwegen, sowie zur Maut und den Sanktionen, mit denen bei Verstößen zu rechnen ist.

Norwegen mit dem Auto erkunden

Es gitl die Verkehrsregeln in Norwegen zu beachten. Norwegen, wie alle skandinavischen Länder, gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen, vor allem wenn sie mit dem Auto und/oder dem Wohnwagen unterwegs sind. Daher ist es immer zu empfehlen, sich vor der Reise über die Verkehrsregeln in Norwegen zu informieren.

Urlauber sollten nicht nur die passende Fähre heraussuchen. Auch die Kenntnis über Geschwindigkeits­begrenzungen, die gültige Promillegrenze oder die Maut in Norwegen macht die Fahrt in den Norden zu einem gut geplanten Erlebnis.

Denn die Verkehrsregeln in Norwegen können sich teilweise erheblich von den in Deutschland gewohntenunterscheiden und Unkenntnis darüber kann zu schwerwiegenden Unfällen führen.

Was der Bußgeldkatalog in Norwegen für eine Geschwindigkeitsüberschreitung, für das Nichteinhalten der Alkoholgrenze oder falsches Parken vorsieht, können Sie im folgenden Ratgeber nachlesen.

Norwegen - Grundsätzliche Verkehrsregeln

Auch in Norwegen ist ein Führerschein Voraussetzung, um im Land fahren zu dürfen. Besitzen Sie keine Fahrerlaubnis für das entsprechende Fahrzeug, dürfen Sie dieses im Land auch nicht führen. Der EU-Führerschein ist in Norwegen gültig, sodass deutsche Urlauber keinen internationalen Führerschein benötigen - dieser wird jedoch auch anerkannt.

Wichtig ist hier darauf zu achten, dass Fahrer ab dem vollendeten 75. Lebensjahr ein Gesundheitsattest mit sich führen müssen.

Neben dem Führerschein und Ihren Ausweispapieren sollten Sie auch die "Grüne Versicherungskarte" sowie den Fahrzeugschein bei allen Fahrten dabei haben.

Nach den Verkehrsregeln in Norwegen gilt eine Anschnallpflicht für alle Insassen im Fahrzeug. Für Kinder bis zu einer Größe von 1,35 m oder einem Gewicht von 36 kg muss ein Kindersitz verwendet werden.

In Norwegen ist die Warnweste nur für Fahrzeuge mit norwegischem Kennzeichen Vorschrift, es empfiehlt sich jedoch, immer einer solche mitzuführen. Des Weiteren ist das Handy am Steuer nur in Verbindung mit einer Freisprechanlage zulässig.

Das Parken ist in Norwegen, ebenso wie in Deutschland, durch Verkehrszeichen und Markierungen auf dem Boden geregelt. Falschparken führt zu einem Bußgeld von etwa 90 Euro.

Eine weitere wichtige Regel ist in Norwegen das Fahren mit Tagfahrlicht. Dies ist in Norwegen vorgeschrieben und muss verwendet werden. Ist Ihr Fahrzeug nicht entsprechend ausgerüstet, dürfen Sie tagsüber das Abblendlicht einschalten. Tun Sie dies nicht, müssen Sie in Norwegen mit einem Bußgeld von über 260 Euro rechnen.

Norwegen - Geschwindigkeitsüberschreitung und Alkohol am Steuer

Wie fast überall, müssen Sie auch in Norwegen auf die vorgegebene Geschwindigkeit achten. Ist diese nicht durch Verkehrszeichen angegeben, gelten folgende Werte:

Sind Sie mit einem Fahrzeug oder einem Gespann über 3,5 Tonnen unterwegs, gilt innerorts eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und außerorts sowie auf Autobahnen und Schnellstraßen 80 km/h.

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung kann in Norwegen sehr teuer werden, daher ist es im Allgemeinen so, dass sich fast alle Fahrer an die vorgegebenen Geschwindigkeiten halten. Ein Geschwindigkeitsverstoß kann laut den Verkehrsregeln in Norwegen schnell umgerechnet bis zu 1.200 Euro kosten und wenn die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit unter 60 km/h liegt sogar noch um einiges mehr.

Alkohol am Steuer - Es droht ein hohes Bußgeld in Norwegen

Werden in Norwegen die Verkehrsregeln nicht beachtet, drohen hohe Sanktionen. Auch in Bezug auf Alkohol am Steuer sollten Sie sich genau an die Verkehrsregeln in Norwegen halten. Denn hier liegt die Promillegrenze deutlich niedriger als in Deutschland.

0,2 Promille sind der Grenzwert, den es zu beachten gilt. Bußgelder in Norwegen bei Alkoholverstößen schlagen mit mindestens 600 Euro zu Buche.

Sie sollten einen Bußgeldbescheid auch nicht ignorieren, denn einen Strafzettel aus Norwegen verjährt erst nach einem Jahr und kann Ihnen somit bei der Wiedereinreise Probleme bereiten.

Norwegen und die Maut

Norwegen war eines der ersten Länder, das die Maut eingeführt hat. Die Abbuchung geschieht meist automatisch über das System "AutoPass", für das Sie Ihr Kfz-Kennzeichen vor der Reise registrieren können und die Gebühren per Kreditkarte zahlen. Mautstationen registrieren mit AutoPass dann in Norwegen jede Durchfahrt automatisch.

Viele Stationen ermöglichen jedoch auch eine Zahlung vor Ort.


Lohnt sich für Sie ein Einspruch
gegen den Bußgeldbescheid?
Prüfen Sie jetzt kostenlos
Ihre Möglichkeiten.
Hier klicken →
Alle Angaben auf dieser Bußgeldkatalog - Website sind ohne Gewähr.
Sollten Sie eventuell aktuellere Informationen zum Inhalt dieser Website haben,
so senden Sie mir diese doch bitte per Email zu.